Gruppentreffen

Mit Visionen zum Erfolg

Die Vermessung Angst ist mit rund 120 MitarbeiterInnen

eines der führenden Unternehmen im Bereich Vermessung und Photogrammetrie im mittel- und osteuropäischen Raum.

Mit einem umfassenden Leistungs-Portfolio, innovativen Lösungen und modernster Technologie werden der

öffentliche und der private Sektor seit über 50 Jahren kompetent betreut.

Philosophie

Visionär

Immer einen Schritt voraus, mit Fokus auf Trends, professionellen Service und Kreativität.

Branchenübergreifend

In mehr als 50 Jahren Unternehmensgeschichte wurde ein einzigartiges, branchenübergreifendes Konzept im Bau- und Immobilienbereich etabliert. 

International

Als österreichisches Top-Unternehmen der Branche auch international positioniert.  

Drohne
moderne Terrasse

GESCHICHTE

2018

Joint Venture „StrucInspect“ der Unternehmen Palfinger, VCE und Angst Group.

Für Brücken-Diagnosen wurde ein völlig neues Lösungsmodell entwickelt.

Mit dem kombinierten Einsatz von Drohnen, Sensorik und künstlicher Intelligenz, sowie einer dreidimensionalen Datenverarbeitung werden Brücken mit präzisen Bildern erfasst und anschließend ein „digitaler Zwilling“ modelliert.

Die Auswertung und Diagnose des Brückenzustandes erfolgt unterstützt durch Künstliche Intelligenz.

Konsortium von Vermessung Angst, ADP Rinner und dem Startup Skyability. Erstmals ist es nun auch in Österreich möglich, eine Drohne mit 3D Laserscan, zur Vermessung komplizierter Geländeformen, einzusetzen. Die Technologien Airborne Laserscanning (ALS), Mobile Laserscanning (MLS) und Terrestrisches Laserscanning (TLS) sollen möglichst effizient kombiniert und eingesetzt werden.

 

Weitere Beteiligungen und Übernahmen von Vermessungsbüros in Oberösterreich und Kärnten.

2017

Jubiläum: Vermessung Angst ZT geht ins fünfte Jahrzehnt seit der Gründung.

2015

Gründung der MT Vermessung mit den Standorten in Murau und Lavantal.

Einsatz von Drohnen als Methode zur hochgenauen Erfassung von schwierigen Geländeformen.

2013

Neustrukturierung des Unternehmens unter dem Dach der Angst Group mit den Divisions Vermessung, Architektur, Projektentwicklung, Immobilien, Hausverwaltung und Umwelttechnik.

Gründung Standorte Angst Geovermessung Kärnten in Villach, Völkermarkt, St. Veit und Friesach.

 

Start Vermessung Semmering Basistunnel und Koralm Tunnel (Abschnitt Granitztal).

Unternehmensgründung PRIMIS spol.s.r.o. in Brünn (Durchführung internationale Photogrammetrieprojekte).

2011

Josef Angst wird das goldene Diplom der TU Wien verliehen.

2010

Mit der Übernahme der Vermessung Kärnten Moritz ZT GmbH in Villach beginnt die Expansion in Österreich.

2009

Verleihung des Beruftstitels Baurat h.c. an Josef Angst.

2008

40-Jahr-Jubiläum Vermessung Angst.

"Schlüsselübergabe" an Michaela Ragoßnig-Angst und Robert Angst. 

Michaela Ragoßnig-Angst wird Mitglied  des Fachbeirates für Stadtplanung und

Stadtgestaltung der Stadt Wien.

2007

Baustellenbetreuung Ausbau A5 Nordautobahn Eibesbrunn-Schrick (NÖ).

 

2006

Für die Trans Adriatic Pipeline die durch Albanien, Griechenland und Italien führen wird, werden die Projektgrundlagen erstellt  (bis 2008). ASFiNAG-Auftrag LOS (Leistungsorientierte Autobahnmeisterei-Steuerung) und Umgebungslärmverordnung gemeinsam mit einem Konsortium von acht Unternehmen.

2005

Mit dem Partnerunternehmen GEODIS Brno wird ein großer Teil Rumäniens maßstabgetreu mittels Orthophotos abgebildet.

 

2004

Das Einzelunternehmen Josef Angst wird in die Vermessung Angst ZT GmbH eingebracht.Gründung des Architekturbüros von Robert Angst. Damit können Projekte interdisziplinär abgedeckt werden.  

2002

DI Michaela Ragoßnig-Angst wird zweite Geschäftsführerin. 

2001

Erstmaliger Einsatz eines Laserscanners für die Erfassung der Otto-Wagner-Kirche in Steinhof (Wien). Robert Angst übernimmt die Leitung der Immobilien- und Hausverwaltungsfirma Georeal GmbH.

1999

DI Robert Angst gründet die Bauträgerfirma Immobilien 4 You.

1998

30-Jahr-Jubiläum Vermessung Angst mit Tag der offenen Türe am Standort Wien.

1997

ISO 9001 Zertifizierung als erstes Vermessungsbüro in Österreich.

1996

Gründung der Vermessung Angst ZT GmbH mit Sitz in Wien und Niederlassung in Schwechat.

1995

Berufung von Josef Angst zum Universitätslektor auf der TU Wien für ingenieurgeodätische Informationssysteme im Facility Management.

1992

Komplette Adaptierung des gesamten Gebäudes in der Mayergasse zu Büroräumlichkeiten mit rund 1200 m² Nutzfläche.

1990

Erste Gründungen von Firmen in den MOE-Ländern (CZ, SK, H), Entstehen der Geodis Gruppe. DI Michaela Ragoßnig-Angst wird Teil des Teams und bringt ihr technisches und wirtschaftliches Know-how ein.

1989

Erstellung der digitalen Bestandspläne eines Teiles des neuen Flughafens München zusammen mit der Tochterfirma FACOS Consult.

1986

Erstmalige digitale Bestandsplanerstellung, Absteckarbeiten sowie Lage- und Höheaufnahmen (Facility Management) für den Flughafen Wien-Schwechat.

 

Vermessung der Trans Austria Gasleitung 2.

 

20-Jahr-Jubiläum Vermessung Angst.

1984

Einführung von Computer Aided Design (CAD) als eines der ersten Büros in Österreich.

Abhalten von Schulungen auf dem Gebiet EDV und CAD Schulungen für die öffentliche Arbeitsmarktverwaltung bis 1990.

1982

Beginn der Erstellung der digitalen Mehrzweckkarte für das gesamte Stadtgebiet Wiens im Maßstab 1:200 mit einer Aufnahme des gesamten Straßenraums.

1978

Josef Angst erwirbt ein Gebäude in 1020 Wien, Mayergasse 11 und adaptiert rund 500 m² zu Büroräumlichkeiten. 

1972

Vermessung der Trans Austria Gasleitung von rund 380 km Länge.

1968

Josef Angst gründet 12.01.1968 das Vermessungsbüro in 1010 Wien, Friedrichstraße 2 (Karlsplatz) mit zwei Mitarbeitern.

1967

Erster Vermessungsauftrag für DI Josef Angst - Inzersdorf.

Angst Vermessung_Logo.jpg